Sprüche & Weisheiten

Der Spruch des Moments

 

Da Söl haoud gsagd:

39 - Wenn jemand faul, also arbeitsscheu ist:
Den san dHend naou hindn gwaxn.
Dem sind die Hände nach hinten gewachsen.
38 - Wenn man sich über ein leckeres Essen freut:
Es gitt nix bessas wëi wos Gouds!
Es gibt nichts besseres als etwas Gutes!
37 - Wenn jemand schielt:
Der schaud min linkn Auch ins rächde Leiwldaschl.
Der schaut mit dem linken Auge in die rechte Westentasche.
36 - Wenn jemand zittert vor Kälte:
Mi frëisd wëi an naggerdn Schölllehrer.
Mich friert es wie einen nackten Schullehrer.
35 - Wenn jemand etwas ganz stark übertreibt oder wenn etwas sehr ungewöhnliches passiert:
Ëiz wiads hind hëicha wëi voan.
Jetzt wird es hinten höher als vorne.
34 - Wenn ein Laie einem Erfahrenen oder ein Junger einem Alten widerspricht:
Daou is as Oa wieda gscheida wëi d´Hehna.
Da ist das Ei wieder schlauer als die Henne.
33 - Als Antwort auf das Götz-von-Berlichingen-Zitat:
Wennsd dei Huasn sua schnöll drundn haousd,wëi ich mei Zunga drassn ho, dann machis.
Wenn Du Deine Hose so schnell drunten hast,wie ich meine Zunge draussen habe, dann mache ich es.
32 - Wenn sich jemand einen Bärendienst erweist oder sich ein Eigentor schiesst:
Der haoud an Dreeg a Eierl gehm.
Der hat dem Dreck einen Schmuser gegeben.
31 - Lebensweisheit: Wenn man Qualität will, muss man mehr ausgeben:
Wëi´s Göld, sua d´Woa.
Wie das Geld, so die Ware.
30 - Deftig, aber treffend, wenn etwas ganz knapp nicht ausreicht (z.B. Farbe beim Streichen):
Des haoud ums Oaschläggn niad glangd.
Das hat ums Arschlecken nicht gereicht.