Alle Wörter (A - Z)
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  230 Einträge gefunden     [Hilfe zur Suche]
Mundart Hochdeutsch Kommentar zum Listenende
d [d]dieBsp.: "dSau" - "die Sau"
zusammen mit dem nachfolgenden "S" wird daraus fast ein "Z" - [Zau:]
1
da [dæ]der2
Daa [da:]Thann3
Daach [dà:ch]Tage4
däädschn [dä:dschn]platt machen, niederdrücken5
Daaferl [dà:fæL]Tafel, SchildBsp.: "Vakehrsdaaferl" - "Verkehrsschild" oder "Nummerndaaferl" - "Nummernschild, Kfz-Kennzeichen"6
Daala [dà:læ]Teller7
Daamdoli [dà:m-doli]Tölpl, Tollpatsch8
Daamer [da:mæ]Thomas9
Daamschloch [dà:m-schlo:ch]Taubenschlag10
daasi [dà:si]kleinlaut, schüchtern11
Daawara [dà:wæræ]1) männliche Taube; 2) Tauben- oder Kleintierzüchter12
dabaggn [dæbaggn]verkraften, schaffensiehe auch: baggn

Bsp.: "Houdas dabaggd?" - "Hat er es geschafft?"
13
Dabber [dabbææ](Finger- oder Fuß-)Abdruck14
Dabbl [dàbbl]Mensch mit eingeschränkten geistigen Fähigkeiten, Dummkopf15
Dabbm [dabbm]bequemer Hausschuh16

dabrëisld [dæbrëisld]tödlich verunglücktBsp.: "Den houts dabrëisld." - "Der ist tödlich verunglückt.", siehe auch: daloiwld und darennd17
dadabbm [dædabbm]Fingerabdrücke hinterlassenz.B. auf Fensterscheiben oder polierten Flächen18
dadätschd [dædä:dschd]zerdrückt, zerquetscht19
dadatschn [dædadschn]erschlagen (mit der blossen Hand)z.B. eine lästige Fliege, siehe auch: Flëingdatscher20

dadiad [dædi:æd]verdorrt, vertrocknetBsp.: "Dou dadiad a da!" - "Da verdorrt er dir!"21
dadian [dædi:æn]verdorren, vertrocknen22
dadou [dædou]etwas bis zur Erschöpfung tun, etwas in großer Eile erledigenBsp.: "Dadou di fei niad!" - "Übernimm dich nicht!" oder "Laß dir Zeit!"23
dadröllerd [dædròellæd]bekleckert24
dafanga [dæfangæ]1) sich fangen, sich beruhigen; 2) sich erholen, genesen25
Daferl [dà:fæL]kleine Tafel, Täfelchen26
Daferlbou [dàfæL-bou]Tafelträger bei einem Festumzugmeistens junge Burschen, die bei einem Festumzug die Vereinstafeln voran tragen27
Daff [dàff]Taufe28
Dafl [da:fl]Tafel29
dafroan [dæfrn]durchgefroren30
dagleichn dou [dæglaichn dou]reagieren, einer Aufforderung nachkommen, sich in Bewegung setzten, in Schwung kommen etc.Bsp.: Die Familie will am Sonntag Mittag zum Essen ins Wirtshaus gehen und die Mutter mahnt: "Gëiz halt, sunst kumma dschbaad!" - "Los jetzt, sonst kommen wir zu spät!". Worauf sich aber niemand in der Familie in Bewegung setzt. Darauf die Mutter:
"Dëins wieda niad dagleichn." - "Kommen Sie wieder nicht in Schwung."
31
dagneissd [dægnaissd]verstanden, kapiert32
dagöllern [dægòellæn]erschüttern, durchbeuteln, prellen (Fuß-, Knie- oder Handgelenk etc.)Bsp.: "Ich homma-r-as Gnëi dagöllerd." - "Ich habe mir das Knie geprellt."33
dagraaln [dægrà:ln]gerade noch schaffenBsp.: "Der houds grod nu dagraald." - "Der hat es gerade noch geschafft."34
dahamm [dæhamm]zuhause, daheimsiehe auch: hamm35
dahaud [dæhaud]niedergeschlagen, erschöpft36
dahifreddn [dahifreddn]sich so durchschlagen37
dahoiloua [dæhoi-læuæ]sich Zeit lassen, es langsam machenBsp.: "Lou Da doch dahoi!" - "Lass Dir doch Zeit!"38
dahosd [dæho:sd]erschrocken39
dahudln [dæhu:Ln]sich zu sehr beeilensiehe auch:hudln40
Däia [dæjæ]faule, schlampige weibliche Person41
däiad [dæiæd]1) verwirrt, schwindelig 2) dumm, komisch, seltsam42
dakufern [dæku:fæn]sich wieder erholenvon einer Krankheit oder nach einem Unfall

siehe auch: darabbln
43
dalein [dælain]vertragen, leiden könnenBsp.: "Fo dera Költ kannst fei a dicke Jaggn dalein." - "Bei dieser Kälte kannst du eine dicke Jacke vertragen."44
dalfern [dalfæn]schlecht und unverständlich sprechen45
Dalk [dalk]Tollpatsch46
dalkert [dalgæd]ungeschickt47
daloiwld [dæloiwld]tödlich verunglücktBsp.: "Den houts daloiwld." - "Der ist tödlich verunglückt.", siehe auch: dabrëisld und darennd48
damaadschd [dæmà:dschd]1) zerdrückt, zerquetscht; 2) schlapp, müde, erledigt49
Damberer [dàmbæræ]Stoß, Schlag50
Seite <<<12345>>> von 5 zurück zum Anfang