Alle Wörter (A - Z)
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  115 Einträge gefunden     [Hilfe zur Suche]
Mundart Hochdeutsch Kommentar zum Listenende
faal [fà:l]faul1
Faalick [fà:lick]Faulpelz2
faaln [fà:ln]1) fehlen; 2) faulen3
faam [fà:m]färben4
Faderl [fà:dæL]Fädchen, dünner Fadensiehe auch: Fon5
fagëi [fægäi]vergehen, heilen, gesund werdenBsp.: "Des fagëid scho wieda." - "Das vergeht schon wieder."6
Fagëidräggl [fægäidräggl]alternative Bezeichnung für Gerstenkornsiehe auch: Wiadräggl7
Fagöltsgott! [fægòeldsgodd]Danke!auch Vagöltsdagott!
Erwiederung auf Hölfdagott
wörtl.: "Vergelte es (Dir) Gott!", siehe auch: Sengsgott
8
fanëi [fænëi]zuerst9
Fangalas [fangælæ:s]Kinderspiel: FangenBsp.: "Dëimaraweng Fangalas?" - "Wollen wir ein bisschen Fangen spielen?"10
Fankerl [fànkæL]Schlitzohr11
Fanni [fànni]Franziska12
Fattl [fàddl]kleines FuderBsp.: "a Fattl Haa" - "eine kleine Fuhre Heu", siehe auch: Fouda13
fäzn [fäzn]1) Verb: schnell laufen, fahren, fliegen; 2) Adj: groß, riesigBsp.:
1) Verb: "Der Fliecha is driwagfäzt" - "Der Flieger ist drübergesaust"
2) Adj: "A fäzn Gaudi" - "Ein Riesenspaß"
14
feand [fnd]im vergangenen Jahrsiehe auch: voafeand15
Feez [fe:z]Gaudi16
fei [fai]sogar, aber, übrigensBsp.: "Des gëid fei scho." - "Übrigens, das funktioniert."17
Fëich [fëi:ch]1) das Vieh; 2) Tier"Vëich" bezeichnet sowohl alle Tiere eines Bauernhofes als auch ein einzelnes Tier
siehe auch Vëicha
18
Fëicha [fëi:chæ]TiereMz. von: Fëich, wenn es nicht um "das Vieh", sondern um einzelne Tiere geht, z.B. "zwoa Vëicha" - "zwei Tiere"19
fëichdan [fëichdæn]aus Fichtenholz20
feichdln [faichdln]feucht sein, modern21
Fëichdn [fëichdn]Fichte, Fichtenholz22
Feichdn [faichdn]Feuchtigkeit23
fëiddan [fëiddæn]füttern24
feierlschiern [faiæL-schi:æn]ein Lagerfeuer machenwörtl.: "ein Feuerchen schüren"25
Fëiss [fëiss]Füßegesprochen wie das englische "face" - "Gesicht"26
Ferabhl [fe:ræ-bL]Föhrenbühl27
Ferdl [fdl]Ferdinand28
Feri [fe:ri]Xaver29
Fettn [fäddn]Körperfett, DickleibigkeitBsp.: "Der kann si nimma rëian voa latta Fettn." - "Der kann sich wegen seiner Dickleibigkeit kaum noch bewegen."30
fiaderisch [fdæri:sch]vorwärtsGegenteil: hinddarisch31
fiamaaln [fi:æ-mà:ln]vorlaut sein, vorplappernsiehe auch:siehe auch: noumaaln, midmaaln und ummananamaaln32
fiesln [fi:sln]abnagen33
fira [fræ]nach vorne (zum Erzähler hin)Gegenteil: hindda, siehe auch: firi34
firabaaln [fræ-bà:ln]hervorbellen35
firi [fri]nach vorne (vom Erzähler weg)Gegenteil: hinddi, siehe auch: fira36
fischauchad [fi:sch-auchæd]fischäugig, glotzend37
fischban [fischbæn]flüstern, wispern38
fladern [fla:dæn]im Wasser plantschenz.B. wenn sich ein Vogel in einer Pfütze badet39
flaggn [flaggn]liegenauch: "ummanana flaggn" - "herumliegen"40
Flanerer [flà:næræ]Streuner41
flanern [flà:næn]streunenkommt evtl. von "flanieren"42
Flankerl [flàngæL]kleines Schlitzohrverniedlichte Form von Flankl43
Flankl [flàngl]Schlitzohr44
Flaouch [flæuch]Floh45
Fledererleichtlebiger Mensch, Lebenskünstler (Filou)46
Flederwisch1) Gänseflügel zum Staub- oder Asche fegen; 2) aufgedrehtes kl. Mädchenwurde benutzt um die Asche aus dem Holzofen zu kehren47
Flëich [flëich]Flöhe48
fleier [flaiæ]mit Wasser ausspülen, im Wasser schwenken49
Flëing [flëing]Fliege, Fliegen50
Seite <<<123>>> von 3 zurück zum Anfang