Alle Wörter (A - Z)
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  99 Einträge gefunden     [Hilfe zur Suche]
Mundart Hochdeutsch Kommentar zum Listenende
waafm [wà:fm]oberflächlich reden, schwätzensiehe auch: Gwaaf und Oaschgwaaf1
Waal [wà:l]Weilesiehe auch: Sizwaal2
Waam [wà:m]alte Frau3
waan [wà:n]1) wehen; 2) wärenBsp.: "Moang soll ganz schëi da Wind waan." - "Morgen soll ein ziemlich starker Wind wehen."
oder: ""Mia waan dann suaweid!" - "Wir wären dann soweit!"
4
Waarer [wà:ræ]Hornissesiehe auch: Hoaneissl5
wäbsad [wäbsæd]unruhig, nervös6
Wachlara [wàchlæræ]Spezialsense zum Getreidemähen, mit Vorrichtung zum Auffangen des gemähten Getreidessiehe auch: Droidwachlara7
wachln [wàchln]wedeln8
Wackerl [waggæL]Kosename für kleine Kinderalternative Erklärung: www.boari.de/woerterbuch/waggala.htm9
Wäddl [wäddl]Babette10
Waddn [wàddn]Watten (Kartenspiel)Alternative zu Schafkopf (siehe auch: schoufkopfm)11

Waffl [waffl]MundSynonym: Goschn, Bsp.: "Halt dei Waffl!" - "Halte deinen Mund!"12
Walderschuaf [waldæschf]Waldershof13
Walli [walli]Walburga14
Wannl [wànnl]kleine Wannesiehe auch: Bodwannl15
Wasserschnalzn [wassæ-schnalzn]zu dünn geratene Suppe, Brotsuppeauch zu dünnen Kaffee kann man als solche bezeichnen16
Wastl [wasdl]Sebastian17
Watschn [wà:dschn]Ohrfeige18
Watschnbaam [wà:dschn-bà:m]Ausdruck für eine Prügelstrafewörtl. "Ohrfeigenbaum";

Spruch: "Dou fallt glei da Watschnbaam um!" - "Da wird es gleich ein paar Ohrfeigen geben!"
19
Wawl [wawl]SchwätzerSteigerung: Oaschwawl20
wawln [wawln]plappern21
weachadogs [wchædogs]werktags22
Weachadooch [wchæ-do:ch]Werktag» alle Wochentage23
Weafl [wfl]drehbarer Riegel24
Weam [wm]Wärme25
Wechala [wechælæ]kleine, schmale Wege26
wechana, wechara [wechænæ, wechæræ]welcherDazu gibt es einen schönen Witz:

Zwei Urlauber aus Berlin wandern durch die Oberpfalz und fragen unterwegs einen Bauern: "Sagen Sie uns doch bitte, wie dieser Berg da drüben heißt."
Darauf der Bauer: "Wechara?"
Die Urlauber: "Ah ja, hammse vielen Dank!"
27
wechane [wechæne]welche28
wechas [wechæs]welches29
Weda [we:dæ]Wetter30
wedereiner [we:dærainæ]nach Regennässe riechenDas Wort bezeichnet sowohl den Geruch, der von einem nassem Tier (z.B. einem nassen Hund) ausgeht, als auch den spezifischen Geruch, der nach einem Regenschauer in der Luft liegt (nasses Gras, nasse Erde).

siehe auch » Kategorie "Gerüche"
31
Weech [we:ch]Weg, Wege32
wegga [weggæ]weg33
wegganemma [weggæ-nämmæ]wegnehmen34
wegloua [weg-læuæ]weglassen35
wëi [wëi]wie36
Wei [wai]Frau, EhefrauBsp.: "Mei Wei houd gsagd..." - "Meine Frau hat gesagt..."37
Wëia [wëiæ]Wehr, Staumauer38
Weia [waiæ]Teich, Weiher39
Weial [waiæL]kleiner Teich40
Weibeerl [waibeæL]Rosine, Weinbeeresiehe auch: Ziwedl41
wëidarawöll [wëidæræ-wòell]wie auch immer42
Wëiding [wäiding]Schmerzsiehe auch: Greizwëi, Holswëi, Kuapfwëi, Mongwëi und Schedlwëi43
Weihn [wai:n]Weiden i.d.Opf.man sagt: "in dWeihn foad ma oi"44
wëing [wëing]wiegen45
Weisl [waisl]Bienenkönigin46
wëissd [wëissd]hässlich, wüst47
Weiwara [waiwæræ]Frauenheld, Casanova48
Weiwaz [waiwæz]Frau49
wëiz [wëiz]wie ihrBsp.: "Wëiz wollz." - "Wie ihr wollt."50
Seite <<<12>>> von 2 zurück zum Anfang