Sprüche & Weisheiten

Der Spruch des Moments

 

Da Söl haoud gsagd:

54 - Zum schnellen Beenden einer festgefahrenen Debatte:
Saas wëis wl, da Oasch g´head in d´Huasn.
Sei es wie es will, der Arsch gehört in die Hose.
53 - Wenn ein Mann jammert, weil er eine Glatze bekommt:
Wenn da Vaschdand waxt, mëin d Haoua weichn.
Wenn der Verstand wächst, müssen die Haare weichen.
52 - Wenn jemand klappert vor Kälte:
Mi frëisd wëi an Beddseucha.
Mich friert es wie einen Bettnässer.
51 - Zu jemandem, der einen harnäckigen Husten hat und sich deswegen Sorgen macht:
Dou Di niad oo, wea lang housd, läbd lang.
Mach Dir keine Sorgen, wer lange hustet, lebt lange.
50 - Wenn jemand in einer Sache recht zögerlich ist und immer wieder nachfragt:
Wea lang fraougd, gëid lang irr.
Wer lange frägt, geht lange in die Irre.
49 - Wenn sich jemand sehr schmutzig gemacht hat:
Loin di fei nëichaz oi, sunst bleibsd bichn.
Lehn dich nirgends an, sonst bleibst du kleben.
48 - Allgemeine Lebensweisheit:
Goudmëidichkeid is a Drumm vo da Liederlichkeid und d Liederlichkeid machd an Göldbeidl laa.
Gutmütigkeit ist ein Stück von der Liederlichkeit und Liederlichkeit macht den Geldbeutel leer.
47 - Wenn jemand sich mehr aufgeladen hat als normal und es so kaum tragen kann:
A faale Sau daschloipft si af oi Mal.
Ein faules Schwein schleppt sich auf einmal zu Tode.
46 - Wenn jemand, vielleicht durch Krankheit, schlecht aussieht:
Du schausd heid aas, wëi d´Hehna undan Schwanz.
Du schaust heute aus, wie die Henne unter dem Schwanz.
45 - Wenn jemand einen Kaufwahn hat, also unmässig viel Geld ausgibt:
Dei Göld schreid immazou: Laou mi aas, laou mi aas.
Dein Geld schreit immerzu: Lass mich aus, lass mich aus.