Sprüche & Weisheiten

Der Spruch des Moments

 

Da Söl haoud gsagd:

49 - Wenn sich jemand sehr schmutzig gemacht hat:
Loin di fei nëichaz oi, sunst bleibsd bichn.
Lehn dich nirgends an, sonst bleibst du kleben.
48 - Allgemeine Lebensweisheit:
Goudmëidichkeid is a Drumm vo da Liederlichkeid und d Liederlichkeid machd an Göldbeidl laa.
Gutmütigkeit ist ein Stück von der Liederlichkeit und Liederlichkeit macht den Geldbeutel leer.
47 - Wenn jemand sich mehr aufgeladen hat als normal und es so kaum tragen kann:
A faale Sau daschloipft si af oi Mal.
Ein faules Schwein schleppt sich auf einmal zu Tode.
46 - Wenn jemand, vielleicht durch Krankheit, schlecht aussieht:
Du schausd heid aas, wëi d´Hehna undan Schwanz.
Du schaust heute aus, wie die Henne unter dem Schwanz.
45 - Wenn jemand einen Kaufwahn hat, also unmässig viel Geld ausgibt:
Dei Göld schreid immazou: Laou mi aas, laou mi aas.
Dein Geld schreit immerzu: Lass mich aus, lass mich aus.
44 - Wenn von zwei oder mehreren Alternativen alle gleichwertig sind:
Des san Hodern wëi Fleck.
Das sind Hadern wie Flecken.
43 - Wenn von zwei "Lumpen" der eine gerade so schlecht ist wie der andere:
Daou is da Söll wëi da Wecha.
Da ist der Eine wie der Andere.
42 - Wenn jemand tagsüber das Licht eingeschaltet lässt, obwohl es hell genug ist:
Drah´s Lëicht oo, du brennsd sunsd an Dooch d´Aung aas.
Mach das Licht aus, sonst brennst du dem Tag die Augen aus.
41 - Wenn jemandem etwas mehrmals hintereinander aus der Hand auf den Boden fällt:
Setz di halt glei undi, dann moust di niad so oft buggn.
Setz dich halt gleich runter, dann musst du dich nicht so oft bücken.
40 - Wenn man dazu gedrängt wird, etwas zu kaufen, was man sich nicht leisten kann oder will:
Haousd scho amal an Naggerdn in Daschn eiglangd?
Hast Du schon einmal einem Nackten in die Tasche gegriffen?