Alle Wörter (A - Z)
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  94 Einträge gefunden     [Hilfe zur Suche]
Mundart Hochdeutsch Kommentar zum Listenende
kaab [kà:b]eng sitzend, streng zu bewegenBsp.: "Des Dirl gëid rächd kaab, des glubd aweng." - "Das Türchen geht sehr streng, das klemmt ein bisschen."1
Kaas [kà:s]Käse, Unsinn2
kaasad [kà:sæd]käsig, käseweis, blass, bleich3
Kaasada, Kaasade [kà:sædæ, kà:sæde]Mensch mit blassem Gesicht (m/w)4
Kaasbladl [kà:s-blà:L]Zeitschrift ohne besonderen Inhalt5
Kaaser [kà:sæ]Schweißfüße6
Kaaswawl [kà:s-wawl]jemand der Quatsch erzähltsiehe auch: Wawl7
kabbln [kàbbln]raufen, rangeln8
Kambbl [kàmbbl]Kamm9
Kämmad [kämmæd]Kemnath10
Kammaramhl [kammæræ-mL]Kammerermühle11
Kannes [kannæs]Johannes12
Kannesbierla [kannæs-blæ]Johannisbeeren13
Kannesdooch [kannæs-do:ch]Johannistag14
Katl [kàdl]Katharina15
Katzadreckl [kazzæ-dreggl]KatzentrögelfelsenFelsformation im "Schdaawold"16
kean [keæn]kehren17
Keenich [ke:nich]König18
Këi [këi]Kühe19
këian [këiæn]gehörenBsp.: "Wea këian denn dëi Schouch?" - "Wem gehören denn diese Schuhe?"20
Këibritscher [këi-bridschæ]armer Bauer, Nebenerwerbslandwirtgenauer: ein Bauer, der nur ein, zwei Kühe sein Eigen nennt21
Këichl [këichl]kulinarische Spezialität - ein in heissem Fett gebackenes, ausgezogenes Hefeteigküchl, feilgeboten mit oder ohne Puderzuckersiehe auch: Hullerkëichl und Kiawakëichl22
Këichn [këichng]schlechte Wohnung, ärmliche Behausung23
keichn [kaichng]nach Luft ringen, schwer atmen24
Këidräckla [këi-drägglæ]Sommersprossen25
Këidräcklada, Këidräcklade [këi-drägglædæ, këi-drägglæde]ein Mensch mit vielen Sommersprossen (m/w)26
keier [kaiæ]kauensiehe auch: eikeid27
Këischbaa [këi-schba:]Kienspankl. gehacktes harziges Holz zum Feuermachen28
Këischdaa [këi-schda:]Kühstein29
Këischdraa [këi-schdrà:]1) Fichten- und Tannenstreu für den Kuhstall; 2) Chaos, Durcheinander, Unordnungwörtl.: "Kühstreu"
Bsp.: "Dou schauds aas wëi Këischdraa." - "Hier sieht es nach völligem Durcheinander aus."
siehe auch: Schdraa
30
Këisl [këisl]weibliches Kalbsiehe auch: Keiwl31
Këiwampm [këi-wambm]Moorwiese, Sumpfloch32
Keiwl [kaiwl]Kalb, Kälbchensiehe auch: Këisl oder Moggerl33
këiwoam [këiwoæm]kuhwarm, lauwarm34
Kiachawold [kchæ-wold]Kirchenwald35
Kiam [km]Korb36
kian [ki:æn]gellend schreien37
Kian [kn]Kette38
kiasaua, kiersauer [ki:æ-sauæ]sehr sauerz.B. bei Sauerkirschen39
Kiawa [kwæ]Kirchweihsiehe auch: Kiawakëichl40
Kiawakëichl [kwæ-këichl]Kirchweihküchlsiehe auch: Kiawa und Këichl41
kiazagrod [kiæzægro:d]kerzengerade42
Kiazn [kznæ]Kerze, Kerzen43
Kiena [ki:næ]Kinder44
kiena [ki:næ]können45
Kienamoil [ki:næ-måiL]Kindermädchen46
Kienawong [ki:næ-wo:ng]Kinderwagen47
Kiewerl [ki:wæL]kleiner Kübel, Eimerchen48
Kiewl [kiwl]Kübel, Eimer49
kiezblau [ki:zblau]fahl blauz.B. im Gesicht50
Seite <<<12>>> von 2 zurück zum Anfang